Die Neue Bahnstadt Opladen

...unser neuer Standort
 

Von 1903 bis 2003 wurden auf dem Gelände der jetzigen Neuen Bahnstadt Opladen (NBSO) im ehemaligen Bahnausbesserungswerk Züge repariert und gewartet. Nebenbei wurde der Stadtteil Opladen hierdurch entwickelt und geformt. Lebensläufe und Lebensgeschichten wurden durch das Ausbesserungswerk geprägt. Mit der Schliessung des Werkes 2003 ging ein Kapitel der Geschichte des Stadtteiles zu Ende. Und ein neues wurde aufgeschlagen: Die Rekultivierung eines 70 Ha großen ehemaligen Industrieareales in einen neuen Stadtteil. In einem der größten Stadtentwicklungsprogramme entsteht hier Stadt, ein neues Quartier für Leverkusen. Geprägt wird das Quartier durch das nebeneinander von Bildung, Wohnen, Erholung, Dienstleistungen und Gewerbebetrieben.

Zentrales Projekt ist die Errichtung des neuen Campus der Technischen Hochschule Köln für die Studiengänge der angewandten Naturwissenschaften für ca. 1000 Studenten. Mit der Errichtung eines Wohngebietes mit über 400 Wohneinheiten, einem Studentenwohnheim, Büro und Gastronomiegebäuden, Handwerkerbetrieben, Kulturbetrieben, Sportstätten und einer beispielhaften Grünanlagenplanung entsteht hier ein kompletter kleiner Stadtteil. Die baulichen Vorgaben beziehen alte Industriebaudenkmäler, wie das prägnante Kesselhaus und das ehemalige Magazin, gekonnt in die Neubauprojekte mit ein. Die Idee der NBSO hatte uns bei unseren Überlegungen sofort überzeugt, um unsere Praxis an diesen Standort zu verlegen. Die Entwicklung eines solch großen Projektes braucht neben Ideen auch Zeit. In den nächsten 3-4 Jahren werden sie sehen, wie sich die Bahnstadt entwickeln wird. Wer nicht warten will, der kann das Projekt auf der Webseite der NBSO  verfolgen. Seien sie gespannt. Wir sind es auch...